Aktuelles

  • 16.7.18: Pressekonferenz zum Raiffeisentriathlon 2018

    Am 16.7.2018 fand im Röntgen-Museum in Neuwied die offizielle Pressekonferenz zum Raiffeisentriathlon 2018 in Neuwied
    statt. Hans-Christian Mager vom veranstaltenden Verein United Teams e.V. skizzierte kurz die sportlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen des 2. Raiffeisentriathlons, der in diesem Jahr in drei Wettkampfformaten (SPRINT, OLYMPISCH und MITTELDISTANZ) ausgetragen wird. Der Raiffeisentriathlon ist damit nicht nur der einzige Triathlon in Rheinland-Pfalz, der alle drei Formate anbieten kann, sondern auch der einzige Triathlon, bei dem die anspruchsvolle Mitteldistanz auf einer voll gesperrten Radstrecke stattfindet, ein, nach Auffassung von Peter Jurkschat (Vizepräsident des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbandes) entscheidendes Qualitätskriterium. Der Raiffeisentriathlon ist bereits im zweiten Jahr Austragungsort für LIGA-Wettkämpfe im Rahmen des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbandes. Zudem werden auf der Mitteldistanz auch die Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften der Frauen und Männer ausgetragen. Schirmherr Josef Zolk (Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisengesellschaft) spannte in seiner Begrüßungsrede den Bogen vom diesjährigen Jubiläumsjahr (200 Jahre Geburtstag Friedrich-Wilhelm Raiffeisen) zum Raiffeisentriathlon, der als nicht nur aufgrund der Namensgebung in der Raiffeisenstadt Neuwied seine natürliche Heimat habe.
    Andreas Harner (Sprecher des Vorstandes der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG), der stellvertretend für die Vorstände der der Premiumpartnerbanken (Raiffeisenbank Neustadt eG, Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, Volksbank RheinAhrEifel eG, Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG sowie Westerwaldbank eG) zugegen war hob anerkennend hervor, dass der Raiffeisentriathlon bereits im Premierenjahr 2017 eine faszinierende Veranstaltung sei und regte an, nicht nachzulassen und in nährer Zukunft vielleicht sogar die Ausrichtung einer Langdistanz (3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen) in Angriff zu nehmen. Triathlonlegende Jürgen Zäck (Z-Coaching), vor Tagesfrist aus seiner Wahlheimat Thailand eingetroffen sekundierte den Vorschlag von Andreas Harner mit dem halb-scherzhaften Hinweis, dass dann aufgrund der hohen Fliessgeschwindigkeit des Rheins der Start der Schwimmstrecke irgendwo bei Koblenz verortet werden müsse.
    Hier nochmals die sportlichen Eckdaten des 2. Raiffeisentriathlons:

    Daten und Fakten zum Raiffeisentriathlon 2018

    Datum: 19. August 2018, 11.00 bis 16.00 Uhr.
    Ort: Neuwied, Rhein, Goetheanlagen, Raiffeisenstraße (B256), Schloßpark.
    Formate: Sprint (0,5|20|5), Olympisch (1,5|40|10), Mitteldistanz (1,9|90|20).
    Meisterschaften: LIGA des RTV sowie Landesmeisterschaften auf der MD.
    Starter (erwartet): > 500
    Schirmherr des 1. Raiffeisentriathlons: Herr Josef Zolk, Stellvertretender  Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisengesellschaft e.V.

    Premiumpartner:
    Raiffeisenbank Neustadt eG, Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG, Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, Volksbank RheinAhrEifel eG und Westerwald Bank eG

    Veranstalter: United Teams. Verein zur Förderung des Ausdauersports e.V. Altenkirchen.


    Von links nach rechts: Max Weissgerber, Andreas Harner, Jürgen Zäck, Peter Jurkschat, Josef Zolk, Hans-Christian Mager und Friedrich-Wilhelm Raiffeisen,

  • 13.12.2017: DTU genehmigt Raiffeisentriathlon 2018

    Die Deutsche Triathlon Union (DTU 9sowie der Rheinland-Pfälzische Triathlonverband (RTV) haben den Raiffeisentraithlon 2018 genehmigt Die Genehmigungsnummer lautet 11-18-01-01733.
    Vielen DANK!

  • DANKE

    Der 1. Raiffeisentriathlon ist zu Ende! Allen Triathleten, den vielen Helfern und den Sponsoren, ganz besonders aber unseren Premiumpartnern von der Volks- und Raiffeisenbank Neustadt eG, der Volksbank Koblenz-Mittelrhein eG, der Volksbank RheinAhrEifel eG, der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG sowie  der Westerwaldbank eG und allen voran unserem Schirmherrn Herrn Werner Böhnke (Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft) gilt unser herzlichster Dank.
    DANKE auch an die Frauen und Männer der THW Ortsgruppe Neuwied, der DLRG Neuwied, dem Malteser Hilfsdienst sowie dem Deutschen Roten Kreuz sowie der Polizei in Neuwied und im Kreis Neuwied, die dafür gesorgt haben, dass der 1. Raiffeisentriathlon sicher und reibungslos verlaufen ist.   

  • 20.8.17: Aktueller Zeitplan

    Es gibt einen aktualisierten Zeitplan (Stand 20.8.17) für Sonntag, den 20. August, und der sieht so aus:

    07.30 Uhr: BEGINN Athleten-Check-In im Rennbüro (Gasthaus „Bootshaus an der Rheinbrücke“ / Goetheanlagen); NUR hier Nach- und Ummeldungen sowie Ausgabe der Startunterlagen.
    08.00 Uhr: BEGINN Bike Check-In Wechselzone Goethanlagen.
    09.30 Uhr: ENDE Athleten-Check-In.
    09.45 Uhr: ENDE Bike Check-In OLYMPISCH.
    10.00 Uhr: Wettkampfbesprechung auf den Rheintreppen am Deich unterhalb des Pegelturmes.
    10.20 Uhr: Abfahrt des Shuttle-Busses für die Starter OLYMPISCH Höhe Goetheanlagen.
    11.00 Uhr: ENDE Bike-Check-In SPRINT.
    11.00 Uhr: Start OLYMPISCH (Einzel und Staffel) Panzerrampe im „Engerser Feld“.
    11.00 Uhr: Fußweg auf dem Deich zum Start SPRINT.
    12.00 Uhr: Start SPRINT nach Startgruppen (Einzel und Staffel).
    15.00 Uhr: Beginn  Bike-Check-Out.
    15.30 Uhr: Siegerehrungen.
    17.30 Uhr: ENDE Bike-Check-Out.

  • 15.8.17: Anwohnerinfo Strassensperrungen

    Straßensperrungen im Zuge des 1. Raiffeisentriathlons

    anlässlich des 1. Raiffeisentriathlons am Sonntag, den 20.08.2017 wird im Stadtgebiet Neuwied die Rheinstraße ab Höhe Friedrichstraße bis Sandkauler Weg für den Individualverkehr in der Zeit von 10.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr voll gesperrt. Für den Individualverkehr gesperrt sind zudem die Einmündungen folgender Straßen in die Rheinstraße: Friedrichstraße, Wilhelmstraße, Dammstraße, Kappelstraße, Rudolf-Troost-Straße, Balduinstraße und Germaniastraße.

    In der Zeit von 10.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr wird die Bundesstraße 256 zwischen Raiffeisenbrücke Neuwied und Rengsdorf West/Melsbach voll gesperrt. Umleitungsstrecken werden eingerichtet und entsprechend beschildert.

    Bitte beachten Sie das behördlich angeordnete absolute Halteverbot!
    Parken Sie Ihre Fahrzeuge nicht in der Rheinstraße!
    Die Fahrzeuge werden ohne Ausnahme abgeschleppt!

    Sollten Sie Fragen zu der Verkehrsführung oder zum Raiffeisentriathlon haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail unter info@raiffeisentriathlon.de.

    Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis!

  • 8.8.17: Ende der Onlineanmeldung

    ACHTUNG!
    Am 8.8.2017, also heute um 24.00 Uhr endet die Onlineanmeldung. Das ist nicht soooo schlimm, Euer Name kommt ab dann nur nicht mehr auf Eure Startnummer und ihr müsst die Startgebühr am 20. August in bar mitbringen. Verbindlich anmelden könnt ihr Euch ab 09.08.2017 0.00 Uhr mit Namen, Vornamen, Jahrgang, Teamname und postalischer Adresse weiterhin per Mail an info@raiffeisentriathlon.de. Alternativ könnt Ihr die Nachmeldung am 20. August im Rennbüro nutzen, kostet dann allerdings die Nachmeldegebühr in Höhe von EUR 20,

  • 17.07.17 Pressekonferenz 1. Raiffeisentriathlon

    Zur ersten Pressekonferenz und Vorstellung des 1. Raiffeisentriathlons kamen auf Einladung des veranstaltenden Vereins United Teams e.V. in das Roentgen-Museum in Neuwied neben dem Schirmherrn des Raiffeisentriathlons Herrn Werner Böhnke (Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Friedrich-Wilhelm Raiffeisengesellschaft e.V. und Aufsichtsrat der DZ-Bank, 6. v.l.), Herr Rainer Kaul (Landrat des Kreises Neuwied, 4. v.l.), Michael Mang (1. Beigeordneter der Stadt Neuwied, 2.v.l.), Herr Franz-Jürgen Lacher (Vorstandssprecher der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG, 1.v.r.), Herr Walter Müller (Vorstand der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, 1.v.l.), Herr Konrad Breul (Vorstand der Raiffeisenbank Neustadt eG, 2.v.r) , Herr Josef Zolk (stellvertretender Vorsitzender der Deutschen  Friedrich-Raiffeisengesellschaft e.V.) auch Jürgen Zäck (Triathlet und 8maliger Ironmansieger, 5.v.l.). Für den veranstaltenden Verein stellte Hans-Christian Mager (3.v.l.) das sportliche und das organisatorische Konzept des 1. Raiffeisentriathlon ausführlich auch den anwesenden Journalisten vor. Das Gruppenbild wurde unter der doppelten Aufsicht von Friedrich Wilhelm Raiffeisen gemacht. 😉

  • Sportrechtliche Zulassung des Rheinlandpfälzischen Triathlonverbandes

    Der 1. Raiffeisentriathlon hat nun auch die sportrechtliche Zulassung des Rheinlandpfälzischen Triathlonverbandes (RTV). Die entsprechenden „Genehmigungsnummern“ lauten: 11-17-01-01664 für das Format SPRINT und 11-17-01-01665 für das Format OLYMPISCH.